FAQ Patenschaft

Home / FAQ Patenschaft

Alles zur Patenschaft

FAQ zu unseren Patenschaften:

(und Vertragsbestandteil des Patenschaftsantrags)

 

Was gilt es Grundsätzliches zu beachten?

  • Der Patenbeitrag kommt nicht explizit dem Patentier, bzw. dem genannten Patenschaftszweck zugute, sondern wird allgemein zur Aufrechterhaltung unserer Tierschutzarbeit, sowie zur Begleichung von Futter- und Tierarztrechnungen verwendet.
  • Durch eine Patenschaft entstehen keinerlei Besitzansprüche durch den Paten an dem Patentier
  • Die Patenschaft endet mit der Kündigung durch den Paten, Vermittlung oder dem Tod des Tieres
  • Endet die Patenschaft durch Vermittlung oder dem Tod des Tieres, kann der Pate die Patenschaft auf ein anderes Tier übertragen lassen. Falls das nicht gewünscht ist, endet die Patenschaft.

 

Weshalb Kastrationspatenschaft?

  • Satzungsgemäß fokussieren wir uns auf herrenlose, verwilderte Hauskatzen um ihrer unkontrollierten Vermehrung Einhalt zu gebieten, sodass das Tierleid nachhaltig eingedämmt werden kann.
  • Das bedeutet im Einzelnen:
  • wir fangen Katzen aus verwilderten Populationen gezielt ein, veranlassen deren Kastration und bringen sie in ihren Sozialverband am angestammten Lebensraum zurück.
  • Sie unterstützen uns bei dieser Aufgabe mit Ihrer Kastrationspatenschaft

 

Was ist eine Katzenpatenschaft für Dauerpfleglinge?

  • unsere Dauerpfleglinge finden Sie (demnächst auf unserer neuen) Homepage katzenhilfe-ulm.de
  • dabei handelt es sich um meist nicht mehr vermittelbare, ältere oder gehandicapte Fellnasen, welche auf ihrer Endpflegestelle verbleiben werden
  • entscheiden Sie sich für einen unserer Dauerpfleglinge die Patenschaft zu übernehmen, dann erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde per Mail und werden regelmäßig (ca. alle  2 Monate) per WhatsApp mit Bildern und aktuellen Informationen über Ihren Schützling informiert

 

Was sollte ich über eine Namenspatenschaft wissen?

  • Als Namenspate haben Sie die Möglichkeit unsere Tierschutztätigkeit sinnvoll zu unterstützen
  • Fellnasen, die noch keinen Namen haben werden auf unserer facebook Seite veröffentlicht
  • unpassende, anstößige oder ähnliche Namen werden von der KATZENHILFE nicht akzeptiert
  • einige Kätzchen werden, wenn sie in ein Zuhause vermittelt werden, von den neuen Besitzern umgetauft, das bedeutet die Namenspatenschaft gilt nur im Rahmen der KATZENHILFE Ulm/Neu-Ulm u. Umgebung e. V.
  • wenn ängstliche oder scheue Tiere einen Namen brauchen und zur Namenspatenschaft ausgerufen werden, steht oft das Geschlecht nicht fest hier bitten wir um einen geschlechtsneutralen Namen; manchmal kann es auch vorkommen, dass trotz tierärztlicher Untersuchung die Geschlechtsbestimmung nicht korrekt war und aus einem Bub ein Mädel wird oder umgekehrt. In solchen Fällen behalten wir uns vor, den Namen auf die männliche oder weibliche Form abzuändern.

 

Wieso eine Impfpatenschaft?

  • Unsere Streuner können wir leider nicht Impfen, aber unsere zur Vermittlung stehenden Kätzchen wollen wir mit den Basisimpfungen versorgen

 

Was muss ich über die Futterpatenschaft wissen?

  • wir versorgen täglich ca. 500 Streuner mit Futter
  • Ihre Futterpatenschaft unterstützt uns beim Füllen der Futternäpfe
  • entscheiden Sie sich für eine Futterpatenschaft, erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde (per Mail) und werden 2 x jährlich mit unserem Infoschreiben (per Mail bzw. Post) über unsere Tierschutztätigkeit informiert

 

Können Patenschaften auch verschenkt werden?

  • Ja – Sie können die Patenschaften auch verschenken